Blog

Ricoh PXP – Im Fluss der Straße

Das Jahr 2018 scheint mir unter einem guten Stern für Straßenfotografen zu stehen – nicht, dass das ungewöhnlich sonnenintensive Wetter im Sommer daran schuld sein kann: Mir scheint es, eher durch völlig zufällige Zusammenhänge, besonders viele Ausstellung zu dem Thema zu geben: Diverse Einzelausstellungen von Fotograf*innen aber auch die fantastische Überblick-Schau im Haus der Photographie in Hamburg ›[SPACE] Street Photography aus sieben Jahrzehnten‹ (bis 21.10.2018).

Stuttgarter Zeitung – Die Exotik im Alltag

Die Straße ist sein Elixier: Wenn Jens Franke durch die Stadt geht, sind es die scheinbar nebensächlichen, unspektakulären Augenblicke des Alltags, die ihn fesseln. Mit seinem untrüglichen Blick für besondere Stimmungen und ungewöhnliche Lichtverhältnisse zeigt er uns Stuttgart von vielen neuen Seiten. ‘Ich suche das Exotische in der Stadt’, sagt der 33-jährige Wahl-Stuttgarter, der sich nach seinem Designstudium in Schwäbisch Gmünd zunächst nicht so recht vorstellen konnte, dass es in der Landeshauptstadt anders als langweilig sein könnte.

Ausstellung “Straßenfotografie aus Stuttgart”

Am 30. Mai öffnet im Outer Rim e.V. (Bebelstr. 70) die Ausstellung “Jens Franke – Straßenfotografien aus Stuttgart”. Einige Arbeiten werden hier zum ersten Mal gezeigt. “Meine erste Serie von Straßenfotografien aus Stuttgart habe ich unter dem Titel “Little Districts” zusammengefasst. In “Little Districts werden vertraute Orte Stuttgarts zur Bühne für das Mysteriöse, das Verborgene

Ausstellung “Little Districts”

Für die Ausstellung „Little Districts“ werden vertraute Orte Stuttgarts zur Bühne für das Mysteriöse, das Verborgene und das Unentdeckte, das sich hinter der vielschichtigen Oberfläche verbirgt. Die Bilder spielen mit der Wechselwirkung zwischen den Menschen, der sie umgebenden Architektur und dem Einfluss des Zufalls. Jens Franke ist ein Stuttgarter Designer und Fotograf. Als Designer reizt

Ausstellung “Vertraute Fremde” in Stuttgart

Jens Franke beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit Ereignissen, bei denen der Zufall eine entscheidende Rolle spielt. Für die Ausstellung “Vertraute Fremde” werden vertraute Orte Stuttgarts zur Bühne für das Mysteriöse, das Verborgene und das Unentdeckte, das sich hinter der vielschichtigen Oberfläche verbirgt. Die Bilder spielen mit der Wechselwirkung zwischen den Menschen, der sie umgebenden